Was haben die Füsse mit Sexualität zu tun?

November 24, 2017

 

 

Der Beckenboden beinhaltet drei fingerdicke Muskelschichten, die wie eine Hängematte die Beckenorgane tragen und zuständig für Öffnung und Verschluss (sowohl autonom als auch willentlich gesteuert) von Anus, Vagina und Harnröhre sind.

Die Muskulatur kann sowohl durch andauernde (unbewusste) Anspannung als auch durch falsche Haltung (diese fängt oft bei den Füssen an) geschwächt sein. Auch Narbengewebe kann den Energiefluss und die Muskulatur schwächen.

 

Eine bewegliche Muskulatur hingegen hilft gut zu verschliessen, verhindert Inkontinenz und erhöht das Empfinden in der Sexualität. 

 

Die Fussreflexzonenmassage wirkt entspannend auf die Muskulatur - auch die des Beckenbodens - und unterstützt ihr Beckenbodentraining. Entspannung ist zudem wesentlich für eine nährende Sexualität.

Share on Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge

Berührung ist gesund und fördert die Entwicklung!

November 14, 2018

1/8
Please reload

Aktuelle Einträge

February 3, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter